Skip to content

Die soziale Verantwortung des Bibliothekars

2. August 2010

(…und natürlich auch der Bibliothekarin, der Titel ist ein Zitat…)

Am 2. Juni fand fand in Berlin eine interessante Gesprächsrunde statt. Der Arbeitskreis kritischer BibliothekarInnen (Akribie) und der Internationale Ausschuss des Deutschen Staatsbürgerinnen Verbandes veranstalteten eine Gesprächsrunde mit Al Kagan zum Thema „The Social Responsibilities of Librarianship“.

Ein Gespräch mit dem Bibliothekar und Professor für Bibliothekswissenschaft an der Universität von Illinois, Urbana, über seine Arbeit für den Social Responsibiblities Round Table der American Library Association, sowie für den Weltverband IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions),  insbesondere für das FAIFE  (Free Access to Information and Freedom of Expression) – Komitee, und für das internationale Netzwerk der progressiven Bibliothekare.

Al Kagan ist ein spannender Gesprächspartner wenn es um die Thematik der sozialen Verantwortung im Bibliothekswesen geht. Durch sein langjähriges Engagement in ALA und IFLA konnte er von den zahlreichen Debatten im Laufe der Jahre berichten: die Entstehung des Begriffes der sozialen Verantwortung in den 70ern, die Auswirkungen des Patriot Acts auf das Bibliothekswesen, Nicholson Bakers „Double Fold“ Kritik an Bibliotheken, IFLA und die Anti-Apartheids-Bewegung etc.

Warum ich das alles Wochen danach erwähne? Frauke Mahrt-Thomson von Akribie hat dankenswerterweise ein Protokoll dieser Veranstaltung geschrieben und für dieses Blog zu Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Also können auch alle die nicht dabei waren, die wesentlichen Inhalte nochmals nachlesen.

Aktuell befindet sich Al Kagan übrigens auf einem Sabbatical. In einem Forschungsprojekt untersucht er „The Impact of Progressive Library Organizations in the US, Western Europe, and South Africa“ (ein Buch darüber soll später erscheinen). Dazu führte er hier in Europa Interviews mit einer Reihe von Organisationen aus Schweden, Deutschland, Österreich und England. Einige davon werden in diesem Blog auch noch näher vorgestellt, also bleiben Sie dran!

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. FAIFE vorgestellt « Ethik von unten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: