Skip to content

ALA WikiLeaks Resolution

17. Januar 2011

Ok, hat etwas gedauert, aber ein WikiLeaks Post war hier noch überfällig…

Die American Library Association hat sich ausführlich mit WikiLeaks beschäftigt und daraus ein „emerging issue“ gemacht. In einem ausführlichen Artikel von Barbara M. Jones (Direktorin des „Office for Intellectual Freedom“ innerhalb der ALA) wird versucht Auswirkungen für die ALA und für Bibliotheken allgemein herauszuarbeiten:

Finally, one might argue that the WikiLeaks controversy covers new ground or ground in which ALA might need new research and policy formulation:  that of an information environment in which the electronic public forum can become a battleground where the usual rules of public discourse don’t apply.

[…] In an era when government and private information from individuals and companies will be made public increasingly through unauthorized means, what should the role of libraries be toward making this information accessible to its users or denying users?  What should the policy be?

Jones: „Wikileaks and Its Relationship to ALA“

Die ALA ist auch ziemlich aktiv, so wurde bereits am 22. Dezember ein offener Brief an Regierungsbedienstete der Vereinigten Staaten gemeinsam mit so Organisationen wie der ACLU oder EFF unterzeichnet und auch auf der Midwinter Conference war WikiLeaks ein Thema.

Dies führte schlussendlich zu einer Resolution des ALA Councils

Resolution on Access to and Classification of Government Information

[…] now, therefore, be it

RESOLVED, that the American Library Association (ALA):

1. Commends President Barack Obama for establishing the National Declassification Agency and issuing Executive Order 13526 on Classified National Security Information and supports and encourages expanded initiatives to reform the U.S. classification system;

2. Urges Congress to pass legislation that expands protections for whistleblowers in the Federal government, such as the Whistleblower Protection Enhancement Act of 2010;

3. Urges the U.S. President, Congress, the federal courts, and executive and legislative agencies to defend the inalienable right of the press and citizens to disseminate information to the public about national security issues and to refrain from initiatives that impair these rights;

4. Affirms the principle that government information made public within the boundaries of U.S. law should be available through libraries and the press without restriction.

Aber bitte auf jeden Fall den ganzen Text lesen! Ich finde ziemlich spannend, dass versucht wird die Postion der ALA mit konkreten Verweisen auf Gerichtsentscheidungen, Ausschussprotokolle und Gesetzestexten zu untermauern. Das sind erfreulich klare Worte, die den eher zahmen Schlussteil gut ergänzen.

Übrigens ist die ALA nicht die einzige Bibliotheksorganisation die sich zum Fall WikiLeaks geäussert hat, auch die Norwegischen Bibliotheksverbände haben ein Statement veröffentlicht.

Im BID gibt es ja die Arbeitsgruppe „Bibliothek und Ethik“, die in Ihrer Selbstbeschreibung meint „Die Arbeitsgruppe soll ferner auf aktuelle Konfliktfälle und Kontroversen allgemeiner Art reagieren.“ Ich bin mal gespannt…

Hier übrigens noch ein netter Text zu WikiLeaks „Shades of Grey“ (von Karin Kosina), irgendwie geht es auch bei Bibliotheken nicht so sehr darum ob wir jetzt „pro-WikiLeaks“ sind, sondern eher das wir dezidiert „anti-anti-WikiLeaks“ sind.

4 Kommentare
  1. Danke für den Hinweis auf Kyrahs Artikel, den ich noch nicht kannte. Ich finde ihn sehr gut und überlegt.

    • Peter permalink

      Die Dame ist einerseits beim Hackerspace im MuQua aktiv, andererseits studiert sie an der Diplomatischen Akademie in Wien, also von daher ganz interessanter Hintergrund zu diesem Thema..😉

  2. Ja, stimmt🙂 Ich kenn sie von den Big Brother Awards, wo sie letztes Jahr in der Jury war.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Bibliotheksverbände verschweigen Wikileaks | Infobib - Interessantes aus Informations- und Bibliothekswesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: