Skip to content

LIBREAS Call for Papers: „Zensur und Ethik“

4. April 2011

Ein kurzer Hinweis auf des sehr empfehlenswerte e-journal „LIBREAS„.

In der nächsten Ausgabe wird es um „Zensur und Ethik“ gehen.

So stellen sich Fragen an Bibliotheken:

  • Reflektiert der Bestandsaufbau, die Repräsentation in Medienaufstellung und Katalog diese Problematik?
  • Müssen Bibliotheken thematisch alles anbieten, müssen sie im inhaltlichen Mainstream wenig vertretene Meinungen repräsentieren?
  • Ist die teilweise Übergabe von Bestandsentscheidungen bei der Standing Order eine gewisse Form von Zensur, da die enthaltenen Medien in den Beständen deutscher Bibliotheken überrepräsentiert werden?

Bei der Diskussion des Themas Zensur in der Redaktion kamen wir immer wieder auf Erotika und Pornographie zu sprechen.

  • Was darf gezeigt werden? Was nicht? Was nicht mehr?
  • Was wird als normal repräsentiert, was als suspekt, a-normal und pervers?

Vielleicht finden sich ja KollegInnen die auf den „Call for Papers“ antworten wollen?

Zu dem Thema gab es übrigens 2008 schon einmal eine Tagung von den Kribibi Leuten

„Giftschrank oder Freihand? – Über ‚Schmutz und Schund‘ in Bibliotheken“

Der Tagungsbericht (PDF) dazu ist online verfügbar.

From → Alltag

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: